Helena Norberg-Hodge leitet die Internationale Gesellschaft für Ökologie und Kultur erforscht die Auswirkungen der weltweiten Globalisierung auf die Kulturen der Welt. Ihr Vorzeigeprojekt, für das sie mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde, ist die Himalaya-Region Ladakh. Jahrhundertelang völlig unberührt, gelang ihr dort eine vorsichtige Modernisierung. Helena Norberg-Hodge leitet die Internationale Gesellschaft für Ökologie und Kultur und kämpft gegen zu viel Machtstreben und Profitgier in der Weltwirtschaft zu Lasten der Menschen. interview anhören

Prof. Wilfried Haeberli, Gletscherforscher. Das Eis in der Arktis taut, Atolle wie die Malediven sind in Gefahr, und die Alpengletscher werden immer kleiner – alles Folgen der weltweiten Klimaerwärmung. Der Schweizer Glaziologe Prof. Wilfried Haeberli untersucht seit Jahren die hochalpinen Gletscher und zeichnet ein Schreckensszenario: 2050 wird die Hälfte der Gletscher verschwunden sein. Mit verheerenden Folgen für die Alpendörfer, die von massiven Felsstürzen bedroht sind. Die Wasserversorgung für ganz Europa ist in Gefahr. Eine Entwicklung, die sich nicht mehr stoppen, nur noch verlangsamen lässt.
interview anhören

Advertisements