Künftig wollen sich die Nato-Mitgliedsstaaten nicht nur gemeinsam gegen mögliche militärische Angriffe wehren – laut einem Papier, das der Süddeutschen Zeitung vorliegt, sollen in Zukunft auch Attacken aus dem Internet den “Bündnisfall” auslösen können. Zudem ist eine Kooperation mit Moskau geplant.

SZ Beitrag

Advertisements